Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Zell am See: Italienische Fußball-Fans stürmten Stadion vor Testspiel

Beim Fußball-Testspiel zwischen Schalke 04 und ACF Fiorentina kam es in Zell am See zu unschönen Szenen: Italienische Fans überrannten Sonntagnachmittag vor Spielbeginn den Kassa-Bereich und zündeten während des Spiels Pyrotechnik. Das berichtete die Polizei am Dienstagmittag.

Im Pinzgau bereiten sich derzeit internationale Fußballvereine auf die neue Saison vor. Laut Polizei waren am Sonntag knapp 2.000 Zuschauer im Latini Stadion in Zell am See anwesend, darunter 250 Anhänger des ACF Fiorentina und rund 700 Schalke-Fans. Zwei Sicherheitsmitarbeiter führten die Einlasskontrollen durch, Polizisten unterstützen die Männer dabei. Plötzlich überrannte eine knapp 20 Mann starke Gruppe italienischer Fans den Kassabereich und gelangte ohne Kontrolle in das Stadion.

Pyrotechnik im Latini Stadion abgebrannt

Alle verfügbaren Polizeistreifen wurden zum Stadion beordert, um die Fangruppe vorerst zu beobachten. Mit Spielbeginn zündeten einige Fiorentina-Anhänger Pyrotechnik im Block – die Zündler konnten bislang nicht identifiziert werden. In der Halbzeitpause kam es dann zwischen der Gruppe und anderen Fans aus Italien zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die Polizisten konnten die Lage schnell beruhigen. Nach dem Spiel lösten sich die Fans ohne Ausschreitungen auf. 

Zell am See: Polizei muss nicht einschreiten

"Ein Einschreiten unmittelbar nach dem gewaltsamen Eintritt der Gruppe in das Stadion wurde auf Grund der Anzahl der Beamten und nach Rücksprache mit dem Veranstalter nicht als sinnvoll bzw. als unverhältnismäßig erachtet", so die Polizei.

Aufgerufen am 16.02.2019 um 05:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/zell-am-see-italienische-fussball-fans-stuermten-stadion-vor-testspiel-53440210

Kommentare

Mehr zum Thema