Jetzt Live
Startseite Salzburg
An „Investmentfirma“

Pinzgauer zahlt 24.000 Euro an Internetbetrüger

Erste Überweisung über 500 Euro

symb_cyber-polizei Polizei Salzburg
(SYMBOLBILD)

Einer dreisten Betrugsmasche fiel ein Pinzgauer im Internet zum Opfer. Er überwies einer scheinbaren Investmentfirma einen gehörigen Betrag.

Ein Pinzgauer wurde Opfer eines schweren Betruges. Der Mann war bereits im November 2020 über ein Werbe-E-Mail auf die Seiten zweier vermeintlicher Online-Investmentfirmen gelangt. Mitte November überwies er erstmals insgesamt 500 Euro, um Konten zu eröffnen. Später wurde er mit Aussicht auf Gewinnerhöhung zu weiteren Einzahlungen überredet. Insgesamt überwies der Mann knapp 24.000 Euro, bevor er am Mittwoch Anzeige bei der Polizei erstattete. Erhebungen nach weiteren Opfern laufen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 08:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgauer-zahlt-24-000-euro-an-internetbetrueger-100576585

Kommentare

Mehr zum Thema