Jetzt Live
Startseite Salzburg
Kontrollen

Motorrad fast so laut wie ein Düsenflugzeug

Polizei straft erneut zahlreiche Verkehrssünder ab

Mit 215 km/h wurde am Sonntagnachmittag ein 25-jähriger Pkw-Lenker auf der Tauernautobahn (A10) bei Puch-Urstein (Tennengau) erwischt, zudem fuhr er zu knapp auf. Doch der junge Mann war nicht der einzige Verkehrssünder, den die Polizei in den vergangenen Tagen gestoppt hat. Ein Motorrad in der Landeshauptstadt stellte gar einen neuen Lautstärkenrekord auf.

Am Samstag hat die Exekutive auf der Wiestalstraße (L107) in Adnet insgesamt 126 Fahrzeuglenker wegen überhöhter Geschwindigkeit gestraft. "Schnellster" war ein Biker mit 125 km/h bei erlaubtem Tempo 60.

Betrunkener 16-Jähriger am Steuer

In den Abendstunden konnte außerdem ein 16-Jähriger im Ortsgebiet von Tamsweg (Lungau) von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen werden. Bei dem jungen Lungauer ergab ein Alkotest einen Wert von 1,22 Promille. Der Jugendliche sowie der Zulassungsbesitzer werden wegen diverser Übertretungen zur Anzeige gebracht.

Motorrad erreicht 125 Dezibel

Einen neuen Lautstärkenrekord stellte indes ein 60-jähriger Biker am Freitag in der Stadt Salzburg auf. "Eine Lärmmessung mit einem geeichten Schallpegelmessgerät ergab 125 dB(A), womit das Motorrad zu den lautesten, in den letzten Jahren in Salzburg gemessenen Motorrädern zählt", so die Polizei. Bei der etwas niedrigeren Messdrehzahl erreichte das Motorrad immer noch 113 dB(A) und war somit um elf dB(A) lauter als laut Zulassungsschein erlaubt. Ein Düsenflugzeug weist im Vergleich dazu eine Schallemission von 130 bis 140 dB(A) auf.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 13.07.2020 um 03:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/polizeikontrollen-wieder-zahlreiche-verkehrssuender-erwischt-87402868

Kommentare

Mehr zum Thema