Jetzt Live
Startseite Salzburg
Das erwartet Allergiker

Pollen-Alarm zu Ostern in Salzburg

Birke und Esche blühen

Pollen-Allergiker blieben in diesem Frühling bislang gut verschont. Zu Ostern legt die Belastung jedoch zu.

Die winterlichen Temperaturen Anfang März haben überall im Lande für Entspannung bei Allergikern und Allergikerinnen gesorgt. Im Flachland sind Hasel und Erle weitgehend abgeblüht, nur einige Korkenzieherhaseln in manchen Gärten sind etwas später dran. Es blühen Weide, Eiben, Pappel, Ulme und Forsythien, die zwar mit der Esche verwandt sind, aber von Insekten bestäubt werden und daher allergische Reaktionen nur bei direkter Berührung auslösen.

symb_allergie PIXABAY
(SYMBOLBILD)

Das erwartet Salzburger Pollen-Allergiker heuer

März ist in Österreich der Startschuss für die Pollen-Saison. Allergiker kennen die Plage nur zu gut. Wir haben uns erkundigt, mit welcher Belastung wir heuer rechnen können, wie man sie misst und …

Pollen-Allergiker sollten Acht geben

Die Blüten von Esche und Birke sind noch fest verschlossen und dürften erst – je nach Wetter – nach Ostern zu blühen beginnen. In den Gebirgsgauen hat das kalte Wetter den Pollenflug weitgehend gestoppt, aber mit den wärmeren Temperaturen beginnen Hasel und Erle wieder vermehrt zu stäuben. Empfindliche Personen sollten sonnenbeschienene Hänge und Waldränder meiden. Sonst blühen hier ein wenig Weide, Eibe und Pappel, meldet der Salzburger Pollenwarndienst.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 04:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pollen-alarm-zu-ostern-in-salzburg-101859880

Kommentare

Mehr zum Thema