Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

16-Jähriger stiftet zum Taxiüberfall an: Weitere Straftaten nachgewiesen

Der junge Pongauer zeigte sich geständig. APA/GINDL
Der junge Pongauer zeigte sich geständig.

Ein 16-Jähriger aus Bischofshofen (Pongau) hat sich bei der Polizeiinspektion Bahnhof in der Stadt Salzburg gestellt und gestanden, einen gleichaltrigen Freund Ende Jänner angestiftet zu haben, eine Taxilenkerin in Salzburg-Maxglan zu überfallen. Den beiden Burschen seien noch mehrere Straftaten nachgewiesen worden, teilte die Exekutive am Samstag mit.

So gehen auf das Konto des Duos noch Pkw-Einbrüche und Diebstähle aus Autos in Tiefgaragen sowie Aufbrüche zweier Automaten in einem öffentlichen Gebäude in Salzburg. Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest, allein an den Automaten entstand ein Schaden von 12.000 Euro. Der junge Österreicher legte bereits zu Monatsbeginn ein umfassendes Geständnis ab und sitzt bereits in der Justizanstalt Puch-Urstein.

16-Jähriger stiftet Taxiüberfall an

Zudem gab er noch zu, Anstifter des Taxiüberfalls gewesen zu sein (SALZBURG24 hat berichtet). Sein Komplize aus dem Pongau hatte die Lenkerin im Stadtteil Maxglan während einer Nachtfahrt mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Danach flüchtete er samt Beute, wurde allerdings schnell ausgeforscht.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/16-jaehriger-stiftet-zum-taxiueberfall-an-weitere-straftaten-nachgewiesen-55207183

Kommentare

Mehr zum Thema