Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

23-Jähriger bei Unfall mit Paragleiter in Großarl verletzt

Der Paragleitschirm ist plötzlich eingeklappt. Bilderbox
Der Paragleitschirm ist plötzlich eingeklappt.

Ein 23-jähriger Deutscher ist am Sonntag bei einem Unfall mit einem Paragleiter in Großarl (Pongau) verletzt worden. Ersten Informationen zufolge klappte der Schirm des Paragleiters ein.

Er kam nach einer unsanften Landung auf einer steilen Wiese in rund 1.200 Meter Seehöhe zu liegen, wie die Polizei informierte. Wanderer und Bergretter leisteten dem Verletzten Erste Hilfe.

23-Jähriger mit "Martin 6" ins UKH geflogen

Der Deutsche und ein 35-jähriger Landsmann waren am späten Vormittag mit jeweils einem Paragleiter von der Bergstation der "Panoramabahn" in 1.780 Meter Seehöhe gestartet. Nach einiger Zeit verlor der 35-Jährige den jüngeren aus den Augen. Schließlich konnte er ihn auf der Wiese orten. Er landete in seiner Nähe, um ihm ebenfalls zu helfen. Der 23-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber "Martin 6" ins Unfallkrankenhaus (UKH) Salzburg geflogen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 11:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/23-jaehriger-bei-unfall-mit-paragleiter-in-grossarl-verletzt-53512759

Kommentare

Mehr zum Thema