Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

35 Jahre lang ohne Führerschein unterwegs

80er-Beschränkung wird zum Verhängnis

Symbolbild Polizei Polizeikontrolle Kontrolle Bilderbox
Im Pongau wurde dem Fahrzeuglenker ein Tempo-80er zum Verhängnis.

Rund 35 Jahre lang war ein Klagenfurter als Außendienstmitarbeiter einer Firma mit dem Auto unterwegs, ohne je einen Führerschein besessen zu haben. Am Dienstagabend wurde ihm eine Tempokontrolle der Polizei im Pongau zum Verhängnis.

Der Kärntner wurde in einer 80er-Beschränkung mit 129 km/h "geblitzt" und angehalten, berichtete die Polizei am Mittwoch.

35 Jahre ohne Führerschein im Außendienst

Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der 53-Jährige nie einen Führerschein besessen hatte, aber seit seinem 18. Lebensjahr als Außendienstler mit Fahrzeugen unterwegs war. Die Polizisten ordneten die Zwangsabstellung des Wagens an, der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 05:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/35-jahre-lang-ohne-fuehrerschein-im-aussendienst-unterwegs-77763181

Kommentare

Mehr zum Thema