Jetzt Live
Startseite Pongau
Blöd gelaufen!

Alkolenker flüchtet nach Crash in Werfen

Polizisten müssen nur der Ölspur folgen

symb_Alkolenker APA/Georg Hochmuth/Archiv
Der Alko-Test mit dem Unfalllenker von Werfen ergab 1,4 Promille. (SYMBOLBILD)

Sprichwörtlich auf die richtige Fährte hat letzte Nacht das kaputte Auto eines Alkolenkers Salzburger Polizisten bei der Suche nach ihm in Werfen (Pongau) gebracht. Dieser hatte zuvor eine Verkehrsinsel überfahren und schwer beschädigt.

Werfen

Das damit ebenfalls demolierte Auto des Lenkers verlor auf der Weiterfahrt im Werfener Ortsteil Reitsam Betriebsmittel. Polizisten brauchten der Ölspur nur zu folgen, die direkt zum Haus des Unfallflüchtigen führte, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Alkolenker sammelt Nummerntafel ein

Noch während die alarmierte Streife zum Unfallort fuhr, kam der Mann nochmals kurz zur demolierten Verkehrsinsel zurück und sammelte ein verlorenes Kennzeichen ein. Die eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen dauerte nicht lange. Die Beamten in Werfen entdeckten die Öl-Fährte, die sehr wahrscheinlich das Unfallfahrzeug verursachte.

Bei einem Wohnhaus in der Nähe fand sich auch das stark beschädigte Auto. Die Polizisten führten mit dem ausgeforschten Fahrer einen Alkotest durch, dieser ergab 1,4 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen, die Weiterfahrt untersagt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 09:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/alkolenker-fluechtet-nach-crash-in-werfen-102599929

Kommentare

Mehr zum Thema