Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Arbeitsunfall in Bad Hofgastein: 15-Jährige brechen bei Öltank-Reinigung bewusstlos zusammen

Drei Personen wurden verletzt. Bilderbox
Drei Personen wurden verletzt.

Zwei 15-jährige Burschen sind am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall in Bad Hofgastein (Pongau) schwer verletzt worden. Die Jugendlichen wollten einen Öltank reinigen und verloren durch die giftigen Dämpfe das Bewusstsein.

Die beiden Jugendlichen im Alter von 15 Jahren wollten Donnerstagmittag einen Öltank in einem Privathaushalt in Bad Hofgastein reinigen. Laut Polizei führten sie die Arbeiten ohne das Wissen ihres 29-jährigen Onkels durch, der als Firmeninhaber damit beauftragt war.

Onkel versucht Burschen zu retten

Dabei stiegen die 15-Jährigen in den Öltank und atmeten giftige Dämpfe ein. Durch den Sauerstoffmangel verloren sie schließlich das Bewusstsein. Minuten später fand der Onkel der beiden die Buben bewusstlos im Kessel liegend. Er alarmierte umgehend die Einsatzkräfte und versuchte die Teenager selbst zu retten. Dabei wurde der 29-Jährige ebenfalls verletzt.

Drei Verletzte in Spitäler eingeliefert

Schließlich konnten die beiden Burschen von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hofgastein unter schwerem Atemschutz geborgen werden. Rettungsmitarbeiter und Notärzte brachten sie wieder zu Bewusstsein, so die Polizei.

Einer der Schwerverletzten wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen, teilte die Sprecherin der Roten Kreuzes auf S24-Anfrage mit. Der zweite Bursche und sein Onkel, der laut Rotem Kreuz leicht verletzt wurde, wurden von der Rettung ins Klinikum Schwarzach gebracht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/arbeitsunfall-in-bad-hofgastein-15-jaehrige-brechen-bei-oeltank-reinigung-bewusstlos-zusammen-58407667

Kommentare

Mehr zum Thema