Jetzt Live
Startseite Pongau
Floriani rücken aus

Kleinbus brennt auf B311 aus

Feuerwehren löschen Fahrzeugbrand in St. Veit

Völlig ausgebrannt ist heute Mittag ein Kleinbus auf der B311 im Gemeindegebiet von St. Veit im Pongau. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich rechtzeitig retten und blieben unverletzt.

Sankt Veit im Pongau

Der 54-jährige Lenker hörte während der Fahrt mit einem Firmenfahrzeig ein eigenartiges Geräusch und hielt am Straßenrand an. Bei der Nachschau rauchte es bereits aus dem Motorraum, so die Polizei in einer Aussendung. Kurze Zeit später stand der Kleinbus in Vollbrand. Versuche des Pinzgauers, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, scheiterten.  

B311-Sperre wegen Kleinbus-Brand

Die Freiwilligen Feuerwehren aus St. Veit, Schwarzach (Pongau) und Lend (Pingzau) konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Der Kleinbus ist völlig ausgebrannt, die Brandursache war zunächst noch unbekannt.

Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die B311 war für die Zeit des Einsatzes für den Verkehr gesperrt. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.07.2020 um 12:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/b311-kleinbus-brennt-in-st-veit-aus-89142127

Kommentare

Mehr zum Thema