Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

B311: Schwerverletzte nach Frontalkollision in St. Johann

Zwei Autos sind Freitagmittag auf der Pinzgauer Straße (B311) frontal zusammengestoßen. Zwei Personen sind bei dem Unfall in St. Johann (Pongau) schwer verletzt worden. Ein Fahrzeug ist laut Polizei auf die Gegenfahrbahn geraten.

Aus noch ungeklärter Ursache war der Wagen eines 68-jährigen Einheimischen auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Auto eines 73-jährigen aus Krems zusammen. Beide Lenker sind bei dem Unfall schwer verletzt worden.

Das bestätigt der Einsatzleiter des Roten Kreuzes vor Ort, Daniel Kofler, im Gespräch mit SALZBURG24: "Eine Person wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht, die zweite mit dem Rettungsauto in das Krankenhaus nach Schwarzach", schildert Kofler.

B311 zwei Stunden komplett gesperrt

Die Einsatzkräfte waren mit drei Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt vor Ort. Die Aufräumarbeiten sind abgeschlossen.

Die Bundesstraße war aufgrund des Unfalls zwischen der Kreuzung Bischofshofen und St. Johann im Pongau in beide Richtungen für zwei Stunden gesperrt. Aktuelle Verkehrsinformationen findet ihr HIER.

Auf der B311 bildet sich ein langer Stau. Foto: Lesereporter Salzburg24
Auf der B311 bildet sich ein langer Stau. Foto: Lesereporter

SALZBURG24 wird weiter berichten.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/b311-schwerverletzte-nach-frontalkollision-in-st-johann-57091717

Kommentare

Mehr zum Thema