Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

B99 bei Hüttau wird einspurig freigegeben

Die B99 kann bei Hüttau wieder befahren werden. LMZ
Die B99 kann bei Hüttau wieder befahren werden.

Die Arbeiten auf der B99 bei Hüttau sind fast abgeschlossen. Nach einem Felssturz im August war der Straßenabschnitt monatelang gesperrt. Nun kann, kurz vor Weihnachten, wieder eine Spur freigegeben werden.

Bei einem Felssturz im August verschütteten etwa 5.000 Kubikmeter Fels und Geröll rund 80 Meter der Landesstraße bis zu zehn Meter hoch.

B99: Einspurig befahrbar

Ab Donnerstag, 15.30 Uhr, die Straße wieder einspurig befahrbar. Durch den Felssturz im Sommer ist es zu bis zu zehn Meter hohen Verschüttungen – auf einer Länge von 80 Metern - durch rund 5.000 Kubikmeter Fels und Geröll gekommen. "Alle Beteiligten, insbesondere die Baufirma – haben durch ihren unermüdlichen Einsatz, alles darangesetzt, die einspurige Verkehrsführung noch vor Weihnachten umzusetzen", zeigt sich Verkehrslandesrat Hans Mayr (SBG) erfreut. Mit der endgültigen Fertigstellung ist im März 2018 zu rechnen.

Freigabe nach Felssturz verzögerte sich

Wegen aufwendigeren und zusätzlich angefallenen Mehrarbeiten hat sich die Öffnung der Fahrspur verzögert. “Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, jedoch kann der zuvor geplante Termin der Verkehrsfreigabe per 1. Dezember aufgrund der Bodenverhältnisse und der zusätzlich erforderlichen Maßnahmen vor Ort nicht eingehalten werden“, gab Mayr im November bekannt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 04:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/b99-bei-huettau-wird-einspurig-freigegeben-57602968

Kommentare

Mehr zum Thema