Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

B99: Einspurige Verkehrsführung erst vor Weihnachten

Ludwig Fegerl (Landesgeologischer Dienst), Landesrat Hans Mayr, Günter Eberharter (Landesstraßenverwaltung) und Horst Zwifl (Baustellenaufsicht) machten sich ein Bild von den Arbeiten. Land Salzburg/Thomas Aichhorn
Ludwig Fegerl (Landesgeologischer Dienst), Landesrat Hans Mayr, Günter Eberharter (Landesstraßenverwaltung) und Horst Zwifl (Baustellenaufsicht) machten sich ein Bild von den Arbeiten.

Wegen aufwendigeren und zusätzlich angefallenen Mehrarbeiten ist mit einer einspurigen Verkehrsführung nach dem Felssturz an der Katschbergstraße (B99) bei Hüttau (Pongau) erst vor Weihnachten zu rechnen. Das gab Verkehrslandesrat Hans Mayr am Samstag bekannt.

Bei einem Felssturz im August verschütteten etwa 5.000 Kubikmeter Fels und Geröll rund 80 Meter der Landesstraße bis zu zehn Meter hoch.

"Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, jedoch kann der zuvor geplante Termin der Verkehrsfreigabe per 1. Dezember aufgrund der Bodenverhältnisse und der zusätzlich erforderlichen Maßnahmen vor Ort nicht eingehalten werden. Wir setzen nun alles daran, die einspurige Verkehrsführung noch vor Weihnachten umzusetzen“, argumentierte Landesrat Hans Mayr.

B99: Einspurige Verkehrsführung über Weihnachten

Derzeit ist geplant über die Weihnachtsfeiertage eine zumindest einspurige Verkehrsführung einzurichten. "Da der Zeitplan sehr stark von der Witterung und dem weiteren Verlauf der Bauarbeiten abhängt sind Prognosen zu den genauen Verkehrsfreigaben schwer zu beziffern. Mit der endgültigen Fertigstellung ist aus jetziger Sicht im März 2018 zu rechnen", erklärte Landesrat Mayr abschließend.

Aufgerufen am 13.11.2018 um 10:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/b99-einspurige-verkehrsfuehrung-erst-vor-weihnachten-57382981

Kommentare

Mehr zum Thema