Jetzt Live
Startseite Pongau
Mann abgestürzt

45-Jähriger in Bad Gastein tot aufgefunden

Große Suchaktion mit tragischem Ausgang

Ein tragisches Ende nahm am Samstagabend eine Suchaktion nach einem abgängigen Wanderer in Bad Gastein (Pongau). Einsatzkräfte konnten den 45-Jährigen nur noch tot auffinden.

Bad Gastein

Seit Freitag war nach dem Litauer, der in Deutschland arbeitet, gesucht worden. Die Familie hatte gegen Ende der Woche die Einsatzkräfte verständigt, weil sich der Mann nicht gemeldet hatte. Sein Auto stand demnach seit Sonntag auf einem Parkplatz.

Bergrettung und Alpinpolizei suchten nach 45-Jährigem

Am Freitag und am Samstag wurde von über 50 Bergrettern aus Bad Gastein, Bad Hofgastein, Bergrettungshunden und Alpinpolizei das weitreichende alpine Gelände durchsucht: "Wir haben alle Wanderwege und angrenzende Bereiche mittels Fahrzeugen und zu Fuß durch Bergretter und unsere Hunde abgesucht", so Bergrettungs-Bezirksleiter Gerhard Kremser in einer Aussendung.

Bad Gastein: Polizei mit zwei Hubschraubern im Einsatz

Von der Polizei wurde von zwei Hubschraubern aus ebenfalls nach dem Vermissten Ausschau gehalten, auch mittels Wärmebildkameras wurde gesucht. 

Suche nach Hinweisen fortgesetzt

Nachdem alle Anstrengungen keine Ergebnisse brachten, wurde die Suche am Samstagnachmittag vorerst beendet. Nach der Veröffentlichung eines Fotos des Vermissten habe sich ein Polizist gemeldet, der den Wanderer am vergangenen Sonntag um 16 Uhr im Höhkar getroffen habe, sagte Gerhard Kremser von der Bergrettung Bad Gastein zur APA.

Der Litauer konnte schließlich vom Polizeihubschrauber aus in diesem Bereich beim Wasserfall entdeckt werden. Er dürfte sich bei einem Absturz tödliche Verletzungen zugezogen haben, so die Bergrettung.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bad-gastein-abgaengiger-45-jaehriger-tot-aufgefunden-93043009

Kommentare

Mehr zum Thema