Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Bad Gastein: Drei Belle-Epoque-Häuser "winterfit"

Nach der Übernahme von drei Gebäuden aus der Belle Epoque im Zentrum des Kurortes Bad Gastein durch das Land Salzburg sind nun dringende Sanierungsmaßnahmen erfolgt, um die desolaten Häuser vor Nässe zu schützen. Mit Ausnahme von kleineren Arbeiten seien die Objekte "soweit fit für den kommenden Winter", erklärte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP).

Die ersten Sanierungsmaßnahmen an den Gebäuden im Rahmen der behördlichen Aufträge wurden bereits umgesetzt. Mit Ausnahme von kleineren Arbeiten, die in den nächsten Tagen in Angriff genommen werden, sind die Objekte soweit fit für den kommenden Winter. Einige noch ausstehende Arbeiten würden in den nächsten Tagen erfolgen, sagte Haslauer bei einer Bürgerinformationsveranstaltung in Bad Gastein.

Land will nicht touristische Führung übernehmen

Im Zeitraum von 18 bis 24 Monaten sollten die Objekte an Investoren und Betreiber mit dem Ziel der touristischen Nutzung weitergegeben werden. Nicht-Ziel ist die Führung des Betriebes durch das Land Salzburg. "Ziel ist ein saniertes, revitalisiertes Ortszentrum, von dem nicht nur Bad Gastein, sondern letztendlich das gesamte Gasteinertal profitieren wird", so Gerhard Steinbauer (ÖVP), Bürgermeister von Bad Gastein.

Land kauft 20 leerstehende Gebäude

Die seit rund 20 leerstehenden Gebäude wurden vom Land über den Salzburger Wachstumsfonds um rund sechs Millionen Euro übernommen. Im Zeitraum von 18 bis 24 Monaten sollten die Objekte an Investoren und Betreiber für eine touristische Nutzung weitergegeben werden.

(APA)

Aufgerufen am 20.11.2018 um 12:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bad-gastein-drei-belle-epoque-haeuser-winterfit-57441475

Kommentare

Mehr zum Thema