Jetzt Live
Startseite Pongau
Verletzter in misslicher Lage

Person stürzt in Bad Gastein in Bach

Feuerwehr, Wasserrettung und Notarzt im Einsatz

In Bad Gastein ist gestern eine Person eine steile Böschung hinuntergestürzt und im Kötschachbach gelandet. Der Verletzte konnte sich nicht selbstständig befreien, weshalb die Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Polizei sowie die Wasserrettung ausrücken mussten.

Bad Gastein

Gegen 20.00 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Gastein (Pongau) zu einer Personenrettung aus einem Gewässer alarmiert. Als die Floriani am Einsatzort eintrafen, stellte sich heraus, dass eine Person über eine steile Böschung gestürzt und im Bett des Kötschachbaches gelandet war. Unverzüglich wurden das Rote Kreuz und der Notarzt nachalarmiert.

Verletzter aus Bachbett in Bad Gastein geborgen

Zunächst setzte die Feuerwehr eine Leiter ein, damit die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes den Verletzten erstversorgen konnten. In der Zwischenzeit wurde die Drehleiter so umgebaut, dass der Verletzte damit aus dem Bachbett geborgen werden konnte, berichtet die Feuerwehr Bad Gastein.

So konnte der Patient auf die Straße gehoben werden. Er wurde dem Roten Kreuz übergeben und nach der Versorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt waren 29 Floriani, das Rote Kreuz mit vier Kräften sowie die Wasserrettung, Polizei und Notarzt im Einsatz.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 10:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bad-gastein-feuerwehr-rettet-verletzten-aus-bachbett-125711566

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema