Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Tödlicher Alpinunfall in Bad Gastein

Suchtrupp entdeckt weibliche Leiche

Bergrettung Bilderbox
Die Bergretter mussten die Leiche bergen, da der Einsatz eines Hubschraubers nicht möglich war. 

Tödliche Verletzungen hat sich eine 74-Jährige bei einem Bergunfall in Bad Gastein (Pongau) zugezogen. Am Montag fanden Wanderer zunächst den Rucksack und Wanderstöcke der Frau. Die Leiche wurde dann gestern entdeckt.

Bad Gastein

Am Montag war eine Suchaktion gestartet worden, nachdem Wanderer aus Tschechien am Römerweg im Anlauftal einen Rucksack, Wanderstöcke und ein Wanderhemd gefunden und die Polizei informiert hatten. 

Suche bis spät in die Nacht

"Wir haben dann mittels Suchketten und Hunden noch bis spät in die Nacht in sehr unwegsamen und äußerst steilem Gelände gesucht. Dazu mussten wir Bergretter auch über felsiges Gelände in der Nacht bei einem Wasserfall abseilen", schilderte der Ortsstellenleiter der Bergrettung Bad Gastein, Roland Pfund, auf der Homepage der Salzburger Bergrettung.

Bergretter bergen Leiche

Am Dienstagvormittag konnte die Frau während eines Suchfluges von der Besatzung eines Polizeihubschraubers in dem Bach geortet werden. Nach Angaben der Bergrettung war die 74-Jährige mehr als hundert Höhenmeter im steilen Gelände abgestürzt.

Wegen eines Fönsturms war eine Hubschrauberbergung nicht möglich. "Die Bergung war eine große Herausforderung und dauerte trotz der professionellen Zusammenarbeit mit unseren Canyoningrettern mehrere Stunden, denn es mussten extra zusätzliche Sicherungen gebohrt werden", erklärte Pfund.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 20.10.2019 um 12:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bad-gastein-toedlicher-alpinunfall-77100514

Kommentare

Mehr zum Thema