Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Bad Gastein: Zeitungsausträgerin findet toten Mann auf Gemeindestraße

Der Mann stürzte am Weg nach Hause. APA/BARBARA GINDL
Der Mann stürzte am Weg nach Hause.

Leblos auf der Straße liegend fand am Freitag eine Zeitungslieferantin in Bad Gastein (Pongau) einen Einheimischen auf. Der 60-Jährige dürfte beim Heimweg über eine Mauer gestürzt sein.

Die Zeitungsausträgerin entdeckte den Toten am Freitag gegen 4.32 Uhr auf einer Gemeindestraße im Ortsgebiet von Bad Gastein. Erste-Hilfe-Maßnahmen durch das alarmierte Rote Kreuz Gastein blieben erfolglos, der Sprengelarzt der Gemeinde konnte nur mehr den Tod des Einheimischen feststellen, berichtet die Polizei Donnerstagabend in einer Aussendung.

Bad Gasteiner stürzte über Geländer

Erhebungen der Polizeiinspektion Bad Gastein vor Ort ergaben, dass der 60-Jährige auf dem Weg nach Hause zunächst über ein 90 Zentimeter hohes Geländer und in dann über eine rund 4,30 Meter hohe Mauer auf die Gemeindestraße gestürzt sein dürfte.

Todesursache zunächst unklar

Die Todesursache war damit aber noch nicht eindeutig geklärt. Die Beamten konnten Fremdverschulden zu diesem Zeitpunkt nicht zur Gänze ausschließen, heißt es in dem Polizeibericht. Der Leichnam musste deshalb obduziert werden. Das Ergebnis: Die Gerichtsmedizin Salzburg konnte kein Fremdverschulden feststellen. Damit dürfte der 60-Jährige aufgrund der Folgen seines Sturzes verstorben sein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 07:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bad-gastein-zeitungsaustraegerin-findet-toten-mann-auf-gemeindestrasse-58469230

Kommentare

Mehr zum Thema