Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Bankraub in Dorfgastein: Täter gefasst

Der zweite Bankraub in dieser Woche im Bundesland Salzburg scheint wenige Stunden nach der Tat geklärt.

Ein mit einer schwarzen Sturmhaube Vermummter hatte am Donnerstagvormittag eine Raiffeisen-Filiale in Dorfgastein (Pongau) überfallen. Rund zwei Stunden später nahm ihn die Polizei in Bad Hofgastein fest und stellte in seinem Quartier die Waffe und einen Teil der Beute sicher. Ein mutmaßlicher Komplize wurde ebenfalls geschnappt, er soll noch am Donnerstag einvernommen werden, sagte Gerhard Waltl vom Landeskriminalamt Salzburg zur APA. Um 10.01 Uhr betrat der Räuber das Geldinstitut und bedrohte eine der beiden Angestellten mit einer schallgedämpften Faustfeuerwaffe. Sie übergab ihm Bargeld in unbekannter Höhe. Danach machte er sich aus dem Staub, ohne ein Wort gesprochen zu haben. Die 32-jährige Bankangestellte, die er bedroht hatte, und ihre 44-jährige Kollegin am Nebenschalter blieben unverletzt. Eine Kundin alarmierte die Polizei. "Sie ging gerade aus der Bank hinaus, als der Täter zur Tür herein kam", sagte Polizeisprecher Michael Korber. Nach dem Überfall flüchtete der Unbekannte mit dem Bargeld in seinem Rucksack 50 Meter zu Fuß in eine Hauseinfahrt. Er wurde dabei von einem Zeugen beobachtet. Kurz darauf fuhr der Verdächtige in einem silbergrauen Kastenwagen heraus.

Bankräuber in Bad Hofgastein entdeckt

Rund zwei Stunden später wurde der Wagen in Bad Hofgastein auf einem privaten Parkplatz entdeckt. Ein Mann befand sich im Fahrzeug, er wurde festgenommen. In seinem Zimmer in einer Pension entdeckte die Polizei dann einen Teil der Beute, den beim Bankraub verwendeten Rucksack, die Waffe und auch die Bekleidung, die der Täter beim Raub anhatte, sagte der LKA-Major. Der Verdächtige - Waltl konnte aus kriminaltaktischen Gründen zu dessen Herkunft und Identität noch keine genaueren Angaben machen - legte daraufhin ein Geständnis ab. Dabei gab er auch den Hinweis auf einen mutmaßlichen Komplizen.

Der zweite Bankraub innerhalb einer Woche in Salzburg

Dieser wurde ebenfalls in Bad Hofgastein festgenommen, die Einvernahme hat um ca. 16.30 Uhr noch nicht einmal begonnen, so der Kriminalist. Und daher wollte er auch zur Rolle des Komplizen noch keine Angaben machen. Möglicherweise habe er den Räuber chauffiert. Aber auch mit dieser Festnahme ist für die Polizei der Fall noch nicht abgeschlossen. Sämtliche Personen, die in der Pension einquartiert waren, seien zurzeit grundsätzlich verdächtig, sie alle müssten mit Dolmetscher noch vernommen werden, "das wird noch ein langer Abend", so Waltl. Es handelte sich bereits um den zweiten Bankraub innerhalb einer Woche in Salzburg. Am vergangenen Montag hatte ein 45 bis 55 Jahre alter Mann eine Bedienstete und den Filialleiter der Volksbank im Salzburger Stadtteil Liefering mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und eine geringe Menge an Bargeld aus der Geldlade geholt. Er flüchtete mit einem Rad. Aufgrund der Personenbeschreibung dürfte es sich nicht um denselben Bankräuber handeln, der heute die Raika in Dorfgastein überfallen hat. "Der Täter von heute wurde als schlank beschrieben, jener vom Montag als korpulent", sagte Polizeisprecher Anton Schentz. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bankraub-in-dorfgastein-taeter-gefasst-59280229

Kommentare

Mehr zum Thema