Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Bergdorf-Fußball-EM 2012 in Kleinarl

Österreich nimmt heuer doch noch an einer Fußball-Europameisterschaft teil, auch wenn es sich "nur" um die Bergdorf-EM in Kleinarl im Salzburger Pongau handelt.

Zwölf Mannschaften kämpfen dort auf 1.014 Meter Seehöhe von 24. bis 27. Mai um den Titel. Die völkerverbindende Idee steht im Mittelpunkt des Turniers. Schirmherrin ist die Salzburger Ski-Ikone Annemarie Moser-Pröll aus Kleinarl.

Spanien als Titelverteidiger

Mit der außergewöhnlichen EM soll die Aufmerksamkeit auf die Alpenbewohner lenkt werden, die sich in einem anspruchsvollen Umfeld behaupten müssen. Wie bei den "Flachländern" spielen auch die Bergteams im Nationaldress. Es handelt sich bereits um die zweite Bergdorf-EM. Premiere war im Jahr 2008 in Gspons im Schweizer Wallis auf dem höchstgelegenen Fußballplatz Europas in 2.800 Meter Seehöhe. Damals spielten acht Amateurteams aus europäischen Bergdörfern um den Titel, als Sieger gingen die Spanier vom FC Zuma hervor. Sie verwiesen den schwedischen FC Kista mit 2:0 auf den zweiten Platz.

12 Nationen bei Bergdorf-EM

Teilnehmen werden heuer neben den bisherigen Gastgeberländern Schweiz und Österreich auch Klubs aus den Veranstalterländern der diesjährigen EURO 2012, Polen und Ukraine, sowie Teams aus acht weiteren Nationen, die sich auch für die EURO qualifiziert haben: Niederlande, Deutschland, Spanien, Dänemark, Frankreich, Italien, Tschechien und Schweden. Ausrichter des Turniers ist der FC Kleinarl. Die örtliche Trachtenmusikkapelle hat für die Bergdorf-EM ein Rasen-Showprogramm einstudiert. Unterstützer des Turniers ist nach Angaben der Veranstalter auch FIFA-Präsident Sepp Blatter. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 09:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bergdorf-fussball-em-2012-in-kleinarl-59344816

Kommentare

Mehr zum Thema