Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Biker (41) stirbt bei Frontalcrash auf B166, Pkw-Lenkerin (24) schwer verletzt

Für den 41 Jahre alten Biker kam jede Hilfe zu spät. APA/ HERBERT PFARRHOFER
Für den 41 Jahre alten Biker kam jede Hilfe zu spät.

Tragisch endete ein schwerer Verkehrsunfall Donnerstagabend zwischen St. Martin im Tennengebirge (Pongau) und Annaberg-Lungötz (Tennengau). Ein Biker kollidierte auf der Paß-Gschütt-Straße (B166) frontal mit einem Pkw. Der Mann starb, die Autofahrerin wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 21.40 Uhr auf der Paß Gschütt-Straße in St. Martin am Tennengebirge. Der 41-jährige Motorradfahrer aus Lungötz war laut Polizeibericht in Richtung Lungötz unterwegs.

Frontalkollision auf B166 in St. Martin

Aus ungeklärter Ursache kam es zwischen dem Biker und einem Pkw, gelenkt von einer 24-jährigen Pongauerin, zur Frontalkollision.

Der Motorradlenker verstarb trotz notärztlicher Versorgung noch an der Unfallstelle. Die junge Pkw-Lenkerin wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen in das Krankenaus Schwarzach eingeliefert. Ihre 20-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus St. Johann/Pg., blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete zur Feststellung der Unfallursache die Sicherstellung der beiden Unfallfahrzeuge. Ein Unfallsachverständiger wurde angefordert, informiert die Polizei abschließend.

Großräumiger Sichtschutz aufgebaut

Im Einsatz standen die Feuerwehrn St. Martin und Annaberg-Lungötz. "Aufgrund der Totalsperre der Straße, mussten immer wieder Personen zu Fuß durch die Unfallstelle durchgeschleust werden. Deshalb entschied sich die Feuerwehr, einen großräumigen Sichtschutz um den verunfallten Motorradlenker herum aufzubauen", berichtet die Feuerwehr Annaberg-Lungötz auf ihrer Homepage.

Die B166 zwischen Lungötz und St. Martin war während des Einsatzes von 21:40 Uhr bis 01:45 Uhr komplett gesperrt.

Aufgerufen am 22.01.2019 um 09:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/biker-41-stirbt-bei-frontalcrash-auf-b166-pkw-lenkerin-24-schwer-verletzt-58191406

Kommentare

Mehr zum Thema