Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Bischofshofen: Probeführerscheinbesitzer mit 181 km/h erwischt

Die Polizei zog drei Raser aus dem Verkehr. (Themenbild) APA/Gindl/Archiv
Die Polizei zog drei Raser aus dem Verkehr. (Themenbild)

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Freitag auf der B311 bei Bischofshofen (Pongau) kassierte die Polizei mehrere Führerscheine ein. Ein 19-Jähriger war satte 81 km/h zu schnell unterwegs.

Der Führerschein wäre auch bei viel weniger Geschwindigkeitsübertretung schon weg gewesen: Ein 19-Jähriger aus Bad Hofgastein wurde auf der Umfahrung Bischofshofen mit 181 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle 100 Stundenkilometer, berichtete die Polizei. Bei Probeführerscheinbesitzern kommt es auf Überlandstraßen ab einer Geschwindigkeitsübertretung von 40 km/h zum Führerscheinentzug. Der 19-Jährige muss also vorerst auf das Autofahren verzichten.

Drei Raser müssen in Bischofshofen Führerscheine abgeben

Ein 24-jähriger Saalfeldener und eine 50-jährige Salzburgerin standen dem 19-Jährigen kaum nach: Der Saalfeldener wurde mit 170 km/h gemessen, die Salzburgerin mit 159 km/h. Auch diesen Beiden nahmen Beamte den Führerschein an Ort und Stelle ab. Alle Drei werden angezeigt.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 10:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/bischofshofen-probefuehrerscheinbesitzer-mit-181-km-h-erwischt-57919561

Kommentare

Mehr zum Thema