Jetzt Live
Startseite Pongau
Atemschutztrupps im Einsatz

Brandalarm in Großarler Hotel

Batterien in Technikraum geborsten

Brandalarm in einem Hotel in Großarl im Pongau: Wegen geborstener Batterien im Technikraum musste letzte Nacht die Feuerwehr mit zwei Atemschutztrupps in den Betrieb ausrücken. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Großarl

Die Einsatzkräfte wurden über die automatische Brandmeldeanlage im Hotel in die Unterbergstraße in Großarl alarmiert Im Bereich eines Technikraums im Untergeschoß konnte Brandgeruch wahrgenommen werden, teilt die Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite mit.

Extrem heiße Batterien im Hotel geborsten

Aus diesem Grund wurden zwei Atemschutztrupps mit Wärmebildkamera zur Erkundung in den betroffenen Bereich geschickt. Es stellte sich heraus, dass es bei einer elektrischen Anlage zu einer übermäßigen Reaktion der Batterieblöcke gekommen war. Die teilweise über 110°C heißen, geborstenen 12-Volt-Batterien wurden demontiert, ins Freie gebracht und kontrolliert gelagert.

Nach ausreichender Belüftung des Gebäudeabschnitts und Kontrolle durch einen Elektriker konnte der Einsatz beendet werden.

???? Einsatz 89/2021 12.11. 00:04 Uhr: BRAND elektrische Anlage Unterbergstraße! Über die automatische Brandmeldeanlage...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Großarl am Donnerstag, 11. November 2021
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2022 um 11:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/brandalarm-in-grossarler-hotel-112326568

Kommentare

Mehr zum Thema