Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Brutalo-Einbrecher aus St. Johann gefasst

Ein 18-Jähriger wurde im Sommer 2013 brutal überfallen. Aktivnews
Ein 18-Jähriger wurde im Sommer 2013 brutal überfallen.

Ein 31-jähriger Einbrecher, der vergangenen Sommer einen 18-Jährigen niedergeschlagen hatte, wurde am Dienstag von der Polizei anhand von DNA-Spuren in St. Johann im Pongau gefasst.

Der 31-jährige Georgier wurde vergangenen Dienstag von Polizisten aus St. Johann und Taxenbach im Bereich Zell am See festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Der Mann wurde aufgrund eines DNA-Treffers ausgeforscht. Er wird beschuldigt vergangenen Juli in St. Johann, einen 18-Jährigen durch Faustschläge im Gesicht erheblich verletzt zu haben.

18-Jähriger überrascht Einbrecher

Der 18-Jährige hatte den Georgier mit einer zweiten Person bei einem Einbruch überrascht. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde nach der Festnahme eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt. Aufgrund der Spurenlage ist der Mann verdächtig, fünf weitere Einbruchsdelikte in Wohnhäusern und Firmen begangen zu haben.

Einbrecher nicht geständig

Der Mann zeigt sich keiner der ihm vorgehaltenen Straftaten geständig. Für den vermutlichen Komplizen des 31-Jährigen wurde aufgrund der DNA Treffer ein europäischer Haftbefehl beantragt und erwirkt. Es handelt sich dabei um einen 40-jährigen Georgier der noch flüchtig ist, so die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 01:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/brutalo-einbrecher-aus-st-johann-gefasst-44915656

Kommentare

Mehr zum Thema