Jetzt Live
Startseite Pongau
Mit Ostermontag

Corona-Maßnahmen im Gasteinertal laufen aus

7-Tage-Inzidenz sank von 1.054 auf 225

Gasteinertal Land Salzburg / Neumayr – Leopold
Die Testpflicht für die Fahrt ins Gasteinertal läuft mit Ostermontag aus.

Die verschärften Corona-Maßnahmen für das Salzburger Gasteinertal laufen wie geplant am Ostermontag um Mitternacht aus. Wie das Land Salzburg am Freitag informierte, habe sich die Infektionslage unter anderem durch die verpflichtenden Ausfahrts- und später auch Einfahrtstests beruhigt.

Bad Hofgastein, Bad Gastein, Dorfgastein

Der Höchststand bei der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner betrug für das gesamte Tal 1.054. Aktuell liegt die Inzidenz bei 225 - und damit unter dem Salzburger Landesschnitt.

Beschränkungen in Bad Hofgastein seit einem Monat 

Nachdem aufgrund der Infektionszahlen am 5. März zuerst in Bad Hofgastein eine Testpflicht beim Verlassen der Gemeinde in Kraft trat, weitete das Land mit 15. März die Ausfahrtsbeschränkung auf die Nachbarkommunen Bad Gastein und Dorfgastein aus. Damit war das gesamte Tal im Salzburger Pongau betroffen. Weil die Infektionszahlen dann nicht so schnell sanken wie erhofft, wurden die Beschränkungen noch einmal verlängert.

Zusätzlich trat mit 27. März auch eine Testpflicht bei der Einreise in Kraft. "Im Gasteinertal gibt es viele Besitzer von Zweitwohnungen, die sie möglicherweise in den Osterferien nutzen wollen. Das wäre ein zusätzliches Risiko", hatte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) damals erklärt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/corona-massnahmen-im-salzburger-gasteinertal-laufen-am-montag-aus-101918740

Kommentare

Mehr zum Thema