Jetzt Live
Startseite Pongau
In Schirm verfangen

Paragleiter stürzen im Pongau aus 20 Metern ab

Hubschrauber bringt schwerverletzten Salzburger ins Spital

symb_paragleiter PIXABAY
Zu dem Paragleiter-Absturz dürfte es gekommen sein, weil einer der Piloten sich mit den Beinen im Schirm des anderen verfangen hatte. 

Zwei Paragleiter sind am Sonntag in Dorfgastein (Pongau) im Bereich des Fulseck in der Luft kollidiert und dabei verletzt worden. Einer der beiden stürzte daraufhin aus großer Höhe ab und wurde schwer verwundet. Er kam mit dem Rettungshubschrauber Martin 1 ins Klinikum Schwarzach.

Dorfgastein

Der zweite überstand den Crash mit leichten Blessuren, berichtete die Pressestelle des Roten Kreuzes Salzburg der APA auf Nachfrage. Bei den Piloten handelte es sich um einen 77-Jährigen aus Vöcklabruck und einen 38-jährigen Salzburger, wie die Polizei am Montag bekannt gibt.

Ursache für den Absturz dürfte gewesen sein, dass sich der 77-Jährige mit den Beinen im Schirm des Salzburgers verfangen hatte.

Salzburger bei Sturz aus 20 Metern schwer verletzt

Lebensgefahr bestand bei dem schwerverletzten Salzburger keine, teilte das Rote Kreuz mit. Der zweite Gleitschirm-Pilot wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls ins Schwarzacher Spital gebracht. Der Polizei lagen auf Nachfrage noch keine Details zum Unglückshergang vor.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 01:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/dorfgastein-zwei-paragleiter-bei-absturz-verletzt-123685408

Kommentare

Mehr zum Thema