Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Drei Skifahrer in Wagrain von "Pistenrowdys" gerammt

Drei Skifahrer im Teenageralter sind am Freitagnachmittag in Wagrain im Salzburger Pongau von unbekannten Skifahrern gerammt und dabei leicht verletzt worden. Zwei "Pistenrowdys" machten sich nach den Kollisionen ohne zu helfen aus dem Staub.

Eine 16-jährige Deutsche hatte laut Polizeibericht um 13.45 Uhr auf der Piste Nummer 30 der Rote-Achter-Bahn im Moadörfl durch den Zusammenstoß mit einem Unbekannten Kopfverletzungen erlitten. Sie wurde mit einem Akia vom Personal der Bergbahnen ins Tal und anschließend mit der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Nur 15 Minuten später rammte ein Skifahrer im Kreuzungsbereich der Pisten Nummer 39 und 40 eine 15-jährige Belgierin. Auch sie musste im Krankenhaus verarztet werden. Gegen 15.45 Uhr stieß wieder ein Unbekannter mit einem 17-jährigen Skifahrer aus Deutschland zusammen. Der Mann flüchtete ohne Hilfeleistung. Der Teenager wurde mit Verdacht auf eine Wirbelverletzung mit dem Rettungshubschrauber ebenfalls ins Spital nach Schwarzach gebracht.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.11.2019 um 06:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/drei-skifahrer-in-wagrain-von-pistenrowdys-gerammt-59312347

Kommentare

Mehr zum Thema