Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Umtriebiges Drogen-Pärchen hochgenommen

Kokain von hoher Qualität gehortet

Polizei, SB APA/BARBARA GINDL
Ein Drogen dealendes Pärchen wurde im Pongau festgenommen.

Nach der Festnahme zweier Drogendealer im März 2019 hat die Salzburger Polizei im Pongau nun die Ermittlungen abgeschlossen. Das laut Kriminalisten in der Szene nicht unbekannte Paar – ein 32-Jähriger und eine 25-Jährige – wird beschuldigt, zwischen Jänner 2018 und der Verhaftung ein gutes Jahr später eine Vielzahl von Suchtmittel erworben und weiterverkauft zu haben.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, wird den beiden vorgeworfen, in der Landeshauptstadt und in Hallein (Tennengau) rund 200 Gramm Kokain, 100 Gramm Amphetaminpulver, 500 Gramm Cannabiskraut sowie eine geringe Menge an XTC-Tabletten angekauft zu haben.

Paar hortet Kokain in Wohnung

Das Kokain wies dabei einen Reinheitsgrad von über 91 Prozent auf und hätte entsprechend gestreckt werden können. Tatsächlich stießen die Ermittler in der gemeinsamen Wohnung des Türken und der Pongauerin neben Suchtmittelutensilien auch auf Streckmittel.

Abnehmer im Pongau ausgeforscht

Die beiden wurden nach der Festnahme in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert, sie warten derzeit aber auf freiem Fuß auf ihren Prozess. Auch konnte die Polizei elf Abnehmer im Alter von 19 bis 39 Jahren – allesamt im Pongau daheim – ausforschen. Auch diese werden angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 05:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/drogen-paerchen-im-pongau-hochgenommen-76793833

Kommentare

Mehr zum Thema