Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Eiskletterer stirbt bei Lawinenabgang in Bad Gastein

Zwei Eiskletterer wurden in Bad Gastein verschüttet. FMT-Pictures/PP
Zwei Eiskletterer wurden in Bad Gastein verschüttet.

Bei einem Lawinenabgang am Sonntagvormittag in Bad Gastein (Pongau) im Bereich des Eisfalls "Federweiß" sind zwei Eiskletterer von den Schneemassen mitgerissen worden. Ein Verschütteter konnte nicht mehr reanimiert werden.

Die beiden einheimischen Eiskletterer stiegen Sonntagmorgen im Anlauftal bei der so genannten Eisarena zum Eisklettern in den Wasserfall "Federweiß" ein. Während der erfahrenere der Beiden, ein 24-jähriger Dorfgasteiner, voranstieg, wurde er von seinem Kletterpartner, einem 25-jährigen, ebenfalls aus Dorfgastein, vom Einstieg aus gesichert.

Eisfall "Federweiß": Schneebrett reißt Eiskletterer mit

Nach einer Kletterlänge von etwa 30 Metern, löste sich gegen 8.40 Uhr aus dem so genannten Höhkar ein größeres Schneebrett und stürzte über den Eisfall zu Tal. Durch die Wucht der Lawine wurde der 24-Jährige trotz seiner gesetzten Sicherungsschrauben und in weiterer Folge auch sein Sicherungspartner mitgerissen.

Bad Gastein: Weitere Kletterer verständigen Einsatzkräfte

Etwa 200 Meter unterhalb des Eisfalles kam die Zweier Seilschaft zu liegen, wobei der 24-Jährige komplett und sein Sicherungspartner teilverschüttet wurden. Zwei gerade aufsteigende Eiskletterer, die den Unfall beobachtet hatten, eilten zu den Verunglückten, begannen mit der Suche und verständigten die Einsatzkräfte. Nach etwa 15 Minuten konnte der 24-Jährige aus einer Tiefe von etwa zwei Metern ausgegraben werden.

Eiskletterer verstirbt noch an Unfallstelle

Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen und anschließender Versorgung durch den Notarzt verstarb er noch an der Unfallstelle. Sein Sicherungspartner wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Unfallkrankenhaus nach Schwarzach eingeliefert.

Föhn: Hubschrauber konnte nicht landen

Aufgrund des Föhnsturms konnte ein Hubschrauber vor Ort nicht landen, die Retter gelangten zu Fuß zum Unfallort. Im Einsatz war das Rote Kreuz Salzburg, der Notarzt, die Bergrettung, ein Kriseninterventionsteam sowie die Hubschrauber Martin 1 und C7.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 09.12.2018 um 05:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/eiskletterer-stirbt-bei-lawinenabgang-in-bad-gastein-57543172

Kommentare

Mehr zum Thema