Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Forstau: Großbrand auf 1.600 Metern fordert Feuerwehren

Die Aualm in Forstau (Pongau) stand am Sonntag in Vollbrand. Vor allem die Versorgung mit Löschwasser bereitete Probleme. 200 Tonnen mussten extra angefahren werden.

Ein Großbrand der Aualm in Forstau stellte die Feuerwehren Forstau, Radstadt und Altenmarkt am Sonntagmorgen vor schwierige Aufgaben. Bei der Hütte in 1.600 Metern Höhe gibt es kein fließendes Wasser und keine Wasserleitung.

Aualm-Brand in Forstau:  Wasser fehlt

Deswegen musste das Wasser extra angefahren werden, wie salzburg.orf.at berichtete. In 55 Fahrten lieferten die Florianijünger insgesamt 205 Tonnen Wasser in die Hohen Lagen. 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Löscharbeiten begannen kurz vor sechs Uhr morgens und endeten laut der Freiwilligen Feuerwehr Radstadt um 15.30 Uhr. Gegen Mittag wurde dazu ein Kran angefordert, um das Dach der Hütte abzureißen. Verletzte gab es keine.

(SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 01:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/forstau-grossbrand-auf-1-600-metern-fordert-feuerwehren-48220843

Kommentare

Mehr zum Thema