Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Fristlos gekündigt: Koch setzt Hotel in Brand

Der Brand wurde rasch gelöscht. Bilderbox
Der Brand wurde rasch gelöscht.

Offenbar weil er fristlos gekündigt wurde, setzte ein 29-jähriger Koch einen Lagerraum eines Hotels in Zauchensee (Pongau) in Brand.

Angestellte eines Vereinsheimes, das auch als Beherbergungsbetrieb dient,  in Zauchensee bemerkten Samstagabend einen Brand in einem Lagerraum für Lebensmittel. Angestellte und Hausgäste konnten das Feuer rasch löschen. Zeitgleich beobachtete ein Angestellter, dass ein am Vortag fristlos entlassener Koch, aus Richtung Lagerraum fluchtartig davonlief.

Koch nicht geständig

Eine Polizeistreife nahm den 29-jährigen Ungarn in der Nähe des Tatortes fest. Der Festgenommene zeigte sich bei einer ersten Vernehmung nicht geständig. Die Schadenssumme ist noch unbekannt. Der Mann wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt, so die Polizei.

Weiterer Brandstifter gesucht

Nach dem Vollbrand eines Personalhauses in Obertauern am vergangenen Dienstag wird noch nach dem Brandstifter gesucht. Bisher gebe es keinen konkreten Tatverdächtigen, "die Hinweise werden noch abgearbeitet", erklärte am Sonntag eine Polizeisprecherin auf APA-Anfrage. Bei dem Brand wurden zwei von sieben Bewohnern leicht verletzt und das Gebäude vollkommen zerstört. (S24/ APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 06:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/fristlos-gekuendigt-koch-setzt-hotel-in-brand-44925553

Kommentare

Mehr zum Thema