Jetzt Live
Startseite Pongau
Garagen in Vollbrand

Neue Erkenntnisse zu Brand in Bad Hofgastein

Ermittler vermuten technisches Gebrechen

Nachdem zwei Garagen und eine Gartenhütte in der Nacht auf Allerheiligen in Bad Hofgastein im Pongau in Vollbrand gestanden sind, gibt es nun Erkenntnisse zur Brandursache. Laut Polizei wird ein technisches Gebrechen als Auslöser vermutet. Weitere Untersuchungen wurden angekündigt.

Bad Hofgastein

Die Feuerwehr rückte mit vier Atemschutztrupps aus. Der Einsatz war brenzlig, denn die Flammen drohten auf das Wohnhaus überzugehen. Zuvor wurde in einer der Gartenhütten eine Party gefeiert. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte aus Bad Hofgastein gegen 3.30 Uhr standen eine Doppelgarage und eine Gartenhütte im Bad Hofgasteiner Ortsteil Wieden bereits in Vollbrand. Das berichtete die Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite am Montag.

Technisches Gebrechen als Auslöser vermutet

Wie die Polizei am Dienstag per Aussendung mitteilt, wurden ein Bezirksbrandermittler und ein Sachverständiger bestellt, um die Brandursache zu klären. Auslöser soll demnach ein technisches Gebrechen im Bereich der elektrischen Anlage in der Garage sein. Weitere Detailuntersuchungen seien nötig.

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Bad Hofgastein am 01.11.21 um 03.35 Uhr „Brandeinsatz“ Beim Eintreffen der...

Gepostet von Feuerwehr Bad Hofgastein am Sonntag, 31. Oktober 2021

Angrenzendes Wohnhaus in Gefahr

Durch die dichte Bauweise der Gebäude fing die Fassade sowie die Dachkonstruktion des angrenzenden Wohnhauses ebenfalls Feuer, Fenster waren bereits geborsten.

Hoher Schaden bei Brand in Bad Hofgastein

Durch das rasche Eingreifen und der guten Wasserversorgung konnte das Haus mit vereinten Kräften vor den Flammen gerettet werden. Der Schaden dürfte dennoch groß sein: Laut Feuerwehr wurden mehrere Kraftfahrzeuge und Motorräder bei dem Brand zerstört. Laut derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei dürfte in dem Bereich zuvor eine Party gefeiert worden sein. Die Beteiligten verließen gegen 2 Uhr die Örtlichkeit.

Insgesamt standen 36 Frauen und Männer sowie vier Atemschutztrupps mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Um 6.45 Uhr konnten die Freiwilligen wieder einrücken.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/garagenbrand-in-bad-hofgastein-technisches-gebrechen-als-ursache-vermutet-111738190

Kommentare

Mehr zum Thema