Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Hochkarfeldkopf: Kletterer bei Sturz schwer verletzt

Der schwer verletzt Kletterer wurde in das Unfallkrankenhaus eingeliefert. Rotes Kreuz
Der schwer verletzt Kletterer wurde in das Unfallkrankenhaus eingeliefert.

Ein Kletterer stürzte Sonntagnachmittag am Hochkarfeldkopf in St. Martin am Tennengebirge (Pongau) auf etwa 2.180 Metern Seehöhe ab. Der Mann wurde schwer verletzt.

Nachdem ein Griff ausgebrochen war, stürzte der 52-Jährige etwa 20 Meter ins Seil, welches durch den Kletterpartner am Stand gesichert war. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich keine, berichtet die Polizei am Montag.

St. Martin am Tennengebirge: Kletterer per Heli geborgen

Wie das Rote Kreuz Salzburg berichtet, wurde die Besatzung des Notarzthubschraubers "Christophorus 6" zum Unfallort alarmiert. Der verletzte Kletterer wurde per variablem Tau mit Kaperbergung aus der Wand gerettet. Anschließend wurde er nach notärztlicher Versorgung ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 08:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/hochkarfeldkopf-kletterer-bei-sturz-schwer-verletzt-60212137

Kommentare

Mehr zum Thema