Jetzt Live
Startseite Pongau
Wilde Szenen am Berg

Zwei Verletzte bei schwerem Alpinunfall am Hochseiler

Bergsteiger-Pärchen stürzt mitten im Gletscher ab

image001.png LPD Salzburg
Foto der Absturzstelle: Gletscherfeld unterhalb des Hochseiler Gipfels

Zu einem schweren Alpinunfall mit zwei Verletzten ist es am Hochseiler gekommen. Bei der Überquerung eines kleinen Gletschers rutschte ein 37-Jähriger 50 Meter ab. Die Begleiterin, die helfen wollte, stürzte ebenso ab und blieb bewusstlos liegen.

Der Alpinunfall am Steig zwischen den sogenannten Teufelslöchern und dem Hochseiler ereignete sich bereits am 24. August, wie die Polizei heute berichtet. Ein 37-jähriger Deutscher und eine 31-jährige Deutsche verabredeten sich am Mittwoch zu einer gemeinsamen Bergwanderung. Beim Aufstieg zum Hochseiler mussten die beiden Wanderer einen kleinen Gletscher überqueren. Dazu befestigten sie ihre Grödel, eine einfache Form eines Steigeisens, an den Bergschuhen.

Bergsteiger-Pärchen wollte Gletscher überqueren

Der 37-Jährige versuchte zuerst, den Gletscher zu überqueren. Dabei rutschte er jedoch aus und kam rund 50 Meter unterhalb zum Stillstand. Beim Absturz zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich seiner Schulter zu. Seine 31-jährige Begleiterin versuchte, dem Mann zu helfen und begab sich dazu ebenfalls auf den Gletscher. Sie rutschte ebenfalls aus, glitt noch weiter ab als der 37-Jährige und bliebt bewusstlos und verletzt liegen.

Hubschrauber fliegt beide Verletzte ins Spital

Dem 37-Jährigen gelang es, die Rettungskräfte zu alarmieren und zu seiner Begleiterin abzusteigen und Erste Hilfe zu leisten.

Die beiden Verletzten wurden schließlich mit dem Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Schwarzach geflogen.

Alpinpolizei warnt vor schlechter Ausrüstung

Die Alpinpolizei warnt ausdrücklich davor, sich mit unzureichender Ausrüstung in alpines Gelände zu begeben. Die jeweiligen Bergtouren sollten sogfältig geplant und exponierte Gefahrenstellen gemieden werden. Für Gletscherbereiche werden ergänzend zur geeigneten Alpinausrüstung gute Steigeisen und ein Pickel empfohlen, heißt es in der Aussendung der Polizei abschließend.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.11.2022 um 07:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/hochseiler-zwei-verletzte-bei-schwerem-alpinunfall-126179959

Kommentare

why

Ein Lob an alle Einsatzkräfte. Ich hab andere Länder erlebt wo man verletzt mit Schürfwunden und Schwellungen ins Krankenhaus kommt und keinen Arzt zu Gesicht bekommt und nur von einer Krankenschwester behandelt wird.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema