Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Horrorcrash in Radstadt: Salzburger stirbt bei Kollision mit Bus, zehn Verletzte

Ein 45-jähriger Salzburger Pkw-Lenker ist in der Nacht auf Freitag bei einem Zusammenstoß  auf der B320 in Radstadt (Pongau) mit einem kroatischen Linienbus ums Leben gekommen. Zehn Businsassen wurden bei dem Horrorcrash verletzt.

Der 45-jährige Salzburger kollidierte gegen Mitternacht auf der Ennstal-Straße, der B320  im Gemeindegebiet von Radstadt aus bisher unbekannter Ursache frontal mit dem Bus aus Kroation.

Salzburger sofort tot

Der von einem 33-jährigen Kroaten gelenkte Bus kam durch die Wucht des Anpralles rechts von der Fahrbahn ab und in einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Salzburger erlitt bei der Kollision tödliche Verletzungen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Radstadt, die mit 24 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz war, mit einer Bergeschere aus dem total zertrümmerten Fahrzeug, einem Cabrio, geborgen werden. "Den Einsatzkräften bot sich ein Bild der Zerstörung", heißt es auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg.

Verletzte in Spital eingeliefert

Im Reisebus, der mit 28 Personen besetzt war, wurden insgesamt zehn Personen leicht verletzt, wobei drei Personen zur Beobachtung stationär im Krankenhaus Schladming aufgenommen wurden. Ein beim Buslenker durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der Bus musste mit einem Tieflader geborgen werden.

B320 in Radstadt über drei Stunden gesperrt

Die B320 war bis 03.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt und anschließend aufgrund der Busbergung erschwert passierbar. (SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/horrorcrash-in-radstadt-salzburger-stirbt-bei-kollision-mit-bus-zehn-verletzte-45044971

Kommentare

Mehr zum Thema