Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Jugendliche attackieren Roma in Bischofshofen

Die Roma-Gruppe zog am Sonntag in Anthering weiter. Aktivnews
Die Roma-Gruppe zog am Sonntag in Anthering weiter.

Zahlreiche Jugendliche verabredeten sich in der Nacht auf Dienstag via Facebook zu einem Angriff auf eine in Bischofshofen (Pongau) campierende Gruppe von Roma. Die Polizei konnte die Lage unter Kontrolle bringen, in dem sie die Zufahrt zum Gelände sperrte.

Am Sonntag ließen sich etwa 150 Menschen am Gelände nahe der Sprungschanze nieder, berichtete Polizeisprecher Anton Schentz im Gespräch mit Salzburg24.at. Ob es sich um dieselbe Gruppe handle, die am Wochenende in Anthering (Flachgau) für Aufsehen sorgte (Salzburg24.at hat berichtet) sei unklar, aber nicht auszuschließen, so Schentz weiter.

Roma rechtmäßig auf Gelände in Bischofshofen

Das Campieren auf diesem Gelände sei nicht ungesetzlich, es handelt sich hierbei um einen eigens zur Verfügung gestellten Roma-Campingplatz. Auch die Anreise der 21 Wohnwagengespanne ist laut Schentz keine Neuheit, da die Roma-Gruppe in regelmäßigen Abständen in Bischofshofen vorfahre.

Am späten Montagabend eskalierte die Situation nahe des Sprungschanzengeländes. Immer mehr einheimische Jugendliche näherten sich der Wohnwagensiedlung und warfen Steine auf die Fahrzeuge. Über soziale Netzwerke wie Facebook wurden weitere Pongauer zu dem Angriff auf die Roma-Gruppe aufgerufen.

B'hofen: Polizei sperrt Schanzenzufahrt

Etwa sechs Polizeistreifen mussten die Situation am Gelände schlichten. Gegen 22.15 Uhr wurde die Zufahrt zum Schanzengelände gesperrt, um der Lage Herr zu werden. An einigen Fahrzeugen der Roma entstanden Sachschäden, verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch weiter an, heißt es im Polizeibericht abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 05:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/jugendliche-attackieren-roma-in-bischofshofen-43798183

Kommentare

Mehr zum Thema