Jetzt Live
Startseite Pongau
Katschbergstraße

1,5 Tonnen Sprengstoff für sichere B99

Explosive Sprengarbeiten werden derzeit an der Felsnase zwischen Unter- und Obertauern (Pongau) durchgeführt. Dabei sollen 5.000 Kubikmeter lockeres Gestein abtransportiert werden. Ein Profi-Team aus Salzburg berichtet von den bis Anfang Juli andauernden Arbeiten an der Katschbergstraße. 1,5 Tonnen Sprengstoff kommen zum Einsatz.

Untertauern

Noch bis Anfang Juli kracht es an der Zederhauser Umkehr einmal pro Tag. Jeweils am Abend wird mit zirka 20 Einzelsprengungen eine Felsnase, die auf die Straße zu stürzen drohte, Schicht für Schicht abgetragen. Akribische Arbeit, die in diesen Tagen ein Profi-Team aus Salzburg erledigt. Wir arbeiten jeweils am Abend, wenn der letzte Bus durchgefahren und die Straße gesperrt ist. Dann wird noch einmal alles kontrolliert. Heute ist es die 13. Sprengung, so sechs bis sieben werden wir noch brauchen, dann ist die Felsnase weg“, sagte Sprengmeister Franz Portenkirchner aus Taxenbach.

B99 von 5.000 Kubikmeter Gestein bedroht

Alois Lassacher von der Straßenbauabteilung des Landes Salzburg und Gerald Valentin vom Landesgeologischen Dienst haben dabei ebenfalls alles im Blick und liefern spannende Details: „Wir beobachten diese Felsnase schon seit Jahren. Heuer wurde die Gefahr einfach zu groß, jetzt werden zirka 5.000 Kubikmeter Gestein abgetragen.“ Und sie fügen hinzu: „Es war der Wunsch der Gemeinde, das Stück für Stück zu machen, um die Straße am Tag immer wieder öffnen zu können.

In Hinblick auf den Winter werden Schneefangnetze nötig sein, um das Abrutschen des Schnees zu verhindern“, erklärte Landesgeologe Gerald Valentin in einer Aussendung vom Land Salzburg.

1,5 Tonnen Sprengstoff im Einsatz

Die Daten und Fakten dieser „explosiven“ Straßenbaustelle sind jedenfalls beeindruckend. „Ich verwende hier Emulsionssprengstoff, der ein wenig wie Gelatine aussieht. Heute sind es zirka 100 Kilogramm, insgesamt zirka 1,5 Tonnen“, rechnet Portenkirchner vor. Das gelöste Gestein wird dann jeweils über Nacht weggeräumt, zirka 500 Lastwagen-Fahrten sind hierfür nötig. Ab 6.20 Uhr früh soll der Verkehr dann wieder rollen. „Insgesamt investieren wir an dieser Stelle zirka 400.000 Euro“, erläutert Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP).

Die Arbeiten dauern noch bis Anfang Juli an. Erst dann ist die B99 zwischen Unter- und Obertauern wieder gesichert.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 11:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/katschbergstrasse-20-explosive-sprengungen-an-felsnase-71299312

Kommentare

Mehr zum Thema