Jetzt Live
Startseite Pongau
Kilometerlanger Stau

Lkw-Crash legt A10 lahm

Katschbergtunnel und Tauerntunnel gesperrt

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Lkw hat die A10 im Salzburger Süden komplett lahmgelegt. Sowohl der Tauerntunnel, als auch der Katschbergtunnel mussten gesperrt werden.

Auf der Tauernautobahn (A10) zwischen dem Tauerntunnel und der Raststation Tauernalm hat sich in den Morgenstunden ein folgenschwerer Lkw-Unfall ereignet. Dabei wurden die zwei Fahrzeuge ineinander verkeilt, Verletzte gibt es zum Glück nicht. Die A10 musste nach Angaben des ARBÖ in Richtung Salzburg im Unfallbereich genauso wie der Katschbergtunnel und Tauerntunnel gesperrt werden. Kilometerlange Staus waren die Folge.

Auf unserer Verkehrsseite seid ihr immer am neuesten Stand.

Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, ist ein 49-jähriger Lkw-Lenker aus Serbien mit seinem Fahrzeug wegen der Wetterverhältnisse nach dem Tauerntunnel ins Schleudern geraten. Der Lkw stellte sich quer und blockierte dabei beide Fahrstreifen. Der dahinter fahrende 54-jährige Lkw-Lenker aus der Türkei konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Lkw des 49-Jährigen. 

A10 Richtung Salzburg gesperrt

Im Zuge der Bergungsmaßnahmen musste die A10 im Unfallbereich in Richtung Salzburg gesperrt werden. Binnen weniger Minuten bildet sich ein kilometerlanger Stau. Im Zuge des Staus wurde auch der Tauerntunnel und der Katschberg in Richtung Landeshauptstadt für den Verkehr gesperrt. Auch hier kam es zu Stauungen. Derzeit beträgt die Staulänge zwischen Rennweg und Flachau insgesamt rund 30 Kilometer. Der Zeitverlust betrug gegen 7 Uhr mehrere Stunden.

Erste Sperre kurz vor 8 Uhr aufgehoben

Asfinag-Autobahnmeister Christian Kleewein gab bereits um 7.45 Uhr grünes Licht, ein Fahrstreifen in Richtung Norden war damit wieder frei. Der Katschbergtunnel blieb vorerst noch gesperrt, bis sich der Rückstau vor der Unfallstelle – zwei Lkw waren involviert, ein Abschleppunternehmen musste angefordert werden – aufgelöst hatte.

Katschberg: Kettenpflicht auf B99

"Ausweichen über die Katschbergstraße (B99) ist nur bedingt empfehlenswert. Auf Grund der winterlichen Witterung herrscht sowohl über den Katschberg als auch zwischen Untertauern und Tweng Kettenpflicht für alle Fahrzeuge. Autofahrer und Lkw-Lenker sollten möglichst großräumig ausweichen“, so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Bergung der Lkw schwierig

Die Bergung der beiden ineinander verkeilten Schwerfahrzeuge gestaltete sich überaus schwierig. Erschwerend kam hinzu, dass seit den frühen Morgenstunden in diesem Bereich starker Schneefall eingesetzt hat. Die ASFINAG hat eine großräumige Umleitung bereits beim Knoten Villach über die A 2 Süd und weiter die A 9 Pyhrn Autobahn eingerichtet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.11.2019 um 06:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/kilometerlanger-stau-lkw-crash-legt-a10-lahm-67122292

Kommentare

Mehr zum Thema