Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Kilometerlanger Stau nach Unfällen auf der Tauernautobahn

Winterliche Straßenverhältnisse und starkes Verkehrsaufkommen sorgten für Unfälle. Aktivnews/Archiv
Winterliche Straßenverhältnisse und starkes Verkehrsaufkommen sorgten für Unfälle.

Winterliche Straßenverhältnisse und starkes Verkehrsaufkommen haben Autofahrer auf der A10 Tauernautobahn im Salzburger Pongau am Freitagvormittag offenbar überfordert.

Gegen 9.25 Uhr ereignete sich im Helbersbergtunnel in Fahrtrichtung Süden ein Unfall mit acht Fahrzeugen. Laut Polizei hatte es sich im Tunnel gestaut, am Stauende kam es dann zu Auffahrunfällen. Eine Person wurde leicht verletzt.

Tunnel auf Tauernautobahn gesperrt

Der Helbersbergtunnel und in Folge der Zetzenberg- und Brentenbergtunnel mussten bis 10.35 Uhr gesperrt werden. Zu diesem Zeitpunkt herrschte reger Verkehr: Zahlreiche Skifahrer waren aufgrund des Neuschnees in die Wintersportgebiete unterwegs, auch der Wochenendreiseverkehr hatte bereits eingesetzt. Es bildete sich ein Rückstau von rund sieben Kilometer Länge. Der Stau löste sich nach Aufhebung der Tunnelsperren der Polizei zufolge rasch wieder auf.

Sechs Fahrzeuge abgeschleppt

Sechs Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt, zwei Pkw blieben fahrbereit. "Alle Alkoholtests mit den Fahrzeuglenkern waren negativ", informierte die Landespolizeidirektion Salzburg.

(APA)

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 07:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/kilometerlanger-stau-nach-unfaellen-auf-der-tauernautobahn-46238944

Kommentare

Mehr zum Thema