Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Kultureller WANDEL im Pongau

WANDEL: Zeitgenössische Kunst für alle. Verein Doyobe
WANDEL: Zeitgenössische Kunst für alle.

Im Mai 2016 startete das Projekt WANDEL im Pongau. Der Verein Doyobe möchte damit den kulturellen Wandel im Pongau aufzeigen und durch gezielte Aktionen Kunst für alle Gesellschaftsschichten zugänglich machen.

Der Verein Doyobe, Förderer der urbanen Kunst und Kultur in Österreich, unterstützt im Pongau ein achtmonatiges Kunstprojekt mit dem Titel der WANDEL.

Pongau: Zugang zu Kunst für alle

Durch dieses Projekt soll der Zugang zu Kunst für alle Gesellschaftsschichten, unabhängig von Herkunft, Religion und Sprache zugänglich gemacht werden. Das Multikulturelle Netzwerk schafft durch diverse Workshops eine innovative Kunstvermittlung. Einer der Schwerpunkte ist die starke feminine Partizipation, wie es in einer Aussendung heißt. "Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben" besonders im Raum Pongau so Projektleiter Onur Bakis.

WANDEL: Unterstützung vom Land Salzburg

Unterstützt wird das Projekt unter anderem auch vom Land Salzburg durch das Programm „Wahre Landschaft“, bei dem zeitgenössische Kunst- und Kunstprojekte, auch außerhalb der Landeshauptstadt, gefördert werden. WANDEL ist eine Kooperation zwischen Doyobe, der Katholischen Jugend Pongau und der ATIB Moschee. In den letzten Monaten wurden schon mehrere Veranstaltungen auf die Beine gestellt, wie etwa ein kultureller und kulinarischer Austausch am Kreuzberg in Bischofshofen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 01:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/kultureller-wandel-im-pongau-53643904

Kommentare

Mehr zum Thema