Jetzt Live
Startseite Pongau
Schwerer Crash

Motorradfahrer auf A10 über Betonleitwand geschleudert

Acht Kilometer langer Stau bei Eben

Symb_motorrad PIXABAY
Ein Motorradfahrer wurde bei einem Unfall auf der A10 schwer verletzt. (SYMBOLBILD)

Einen Schwerverletzten forderte Freitagvormittag ein Motorradunfall auf der A10 in Eben. Für die Hubschrauberlandung musste die Autobahn gesperrt werden. Es bildete sich erheblicher Stau.

Eben im Pongau

Aus noch unbekannter Ursache kam es am Vormittag auf der Tauernautobahn (A10) kurz nach der Raststation Eben (Pongau) in Fahrtrichtung Salzburg zu dem Unfall. Ein 54-jähriger Motorradfahrer aus Bayern Krachte auf der Überholspur in einer leichten Linkskurve gegen eine Betonleitwand, wie die Polizei Salzburg am Nachmittag in einer Aussendung mitteilte. Der Biker wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Betonleitwand geschleudert. Er kam schwer verletzt zwischen der Begrenzung und einer Lärmschutzwand zu liegen.

Stau nach Crash auf A10 in Eben SALZBURG24
Stau bildet sich nach einem schweren Unfall auf der A10 in Eben. (Stand: 11.50 Uhr)

Acht Kilometer langer Rückstau auf der A10

Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen. Wegen der Hubschrauberlandung musste die Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg zwischenzeitlich gesperrt werden. Laut Polizei bildete sich ein rund acht Kilometer langer Rückstau.

Das beträchtlich beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.08.2022 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/motorradunfall-auf-a10-in-eben-biker-schwer-verletzt-124607398

Kommentare

Mehr zum Thema