Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Muren fordern Feuerwehr in Wagrain

Die Feuerwehr war in Wagrain gefordert. Bilderbox/Symbolbild
Die Feuerwehr war in Wagrain gefordert.

Sinnflutartige Regenfälle sorgten am Freitagabend für zahlreiche Murenabgänge in Wagrain (Pongau). Sowohl die B163 als auch die L214 mussten von der Feuerwehr geräumt werden. 

Zu Murenabgängen kam es auf der B163 (Wagrainer Straße) in Richtung St. Johann sowie auf der L214 (Kleinarler Landesstraße) in Fahrtrichtung Kleinarl, wie die Polizei mitteilt. Die B163 wurde von der Feuerwehr Wagrain gemeinsam mit der Straßenmeisterei geräumt, sodass die Straße bereits am Freitagabend wieder befahrbar war.

Die L214 wurde kurz nach Wagrain auf einer Länge von circa 300 Metern vermurt, im Bereich einer Unterführung türmte sich zusätzlich circa zwei Meter hohes Geröll. Die Einsatzkräfte sind Baggern vor Ort, die L214 ist bis auf weiteres gesperrt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 03:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/muren-fordern-feuerwehr-in-wagrain-58414786

Kommentare

Mehr zum Thema