Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Orientierungsloser Bergsteiger (54) vom Graukogel gerettet

Bergretter beim Aufstieg zum Graukogel. Gerhard Kremser/Bergrettung Bad Gastein
Bergretter beim Aufstieg zum Graukogel.

Bei einbrechender Dunkelheit mussten am späten Mittwochnachmittag die Bergretter aus Bad Gastein (Pongau) in Richtung Graukogel (2.492 Meter) aufsteigen. Ein Bergsteiger hatte sich verstiegen und konnte nicht mehr alleine weiter.

"Doch die Standortangaben erwiesen sich als falsch", so Gerhard Kremser, stellvertretender Bezirksleiter der Pongauer Bergrettung in einer Aussendung. Schließlich konnte der verirrte 54-jährige aus Deutschland in letzter Minute vom Team des Polizeihubschraubers Libelle geborgen und ausgeflogen werden.

"Der Mann wurde von der Polizei in der Nähe des Lainkar (von Palfner Scharte in Richtung Anlauftal, Anm.), oberhalb der Schneegrenze, in der Dämmerung gefunden." Kremser wies weiters darauf hin, dass Touren jetzt rechtzeitig - am besten am frühen Nachmittag - beendet werden sollten. Aufgrund des Schneefalls der letzten Woche seien im Hochgebirge auch keine Markierungen im Schnee sichtbar.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/orientierungsloser-bergsteiger-54-vom-graukogel-gerettet-56973727

Kommentare

Mehr zum Thema