Jetzt Live
Startseite Pongau
Pfarrwerfen

Brennender Christbaum am Heiligen Abend

Feuerwehr rückt mit 32 Kräften aus

Der Heilige Abend wurde für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pfarrwerfen (Pongau) von einem Wohnungsbrand unterbrochen. Ein Christbaum stand im Flammen, das Feuer griff auf die Zimmereinrichtung über.

Pfarrwerfen

Die Feuerwehr wurde um kurz nach 20 Uhr am Heiligen Abend zu dem Wohnungsbrand im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses in Pfarrwerfen alarmiert. Den Notruf hatte ein Nachbar, selbst aktives Mitglied der Feuerwehr Pfarrwerfen, abgesetzt.

Atemschutz der FF Pfarrwerfen im Einsatz

Da die Bewohner die Tür zum betroffenen Zimmer geschlossen hatten, konnte sich das Feuer glücklicherweise nicht auf übrige Wohnung ausbreiten und begann zu erlöschen. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr hat den Brand dann mit Hilfe eines Hochdruckrohrs abgelöscht.

Anschließend wurde das betroffene Zimmer leergeräumt und auf Glutnester untersucht. Da Wohnung und Treppenhaus bei dem Brand verraucht wurden, wurde das Gebäude umfangreich druckbelüftet.

Familie sicherheitshalber untersucht

Wie das Rote Kreuz mitteilte wurden fünf Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Ernsthaft verletzt wurde glücklicherweise aber niemand

Die Feuerwehr Pfarrwerfen, die mit insgesamt 32 Kräften vor Ort war, konnte den Einsatz nach etwas mehr als eineinhalb Stunden beenden.

Christbaum brennt innerhalb von Sekunden

Wie schnell sich ein Christbaum entzündet haben wir bei einem SALZBURG24-Selbstversuch gemeinsam mit der Feuerwehr Henndorf im Jahr 2018 gesehen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.01.2020 um 10:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/pfarrwerfen-brennender-christbaum-am-heiligen-abend-81115516

Kommentare

Mehr zum Thema