Jetzt Live
Startseite Pongau
Verkehrsbehinderungen

Reittunnel auf der A10 wird saniert

Bauarbeiten im Pongau bis Juni 2021

Tunnel, Autobahn, SB Pixabay/CC0
Während der Bauarbeiten ist abwechselnd eine Tunnelröhre gesperrt. (SYMBOLBILD)

Ab dem morgigen Dienstag laufen die Arbeiten zur Sanierung des Reittunnels zwischen dem Knoten Pongau und der Anschlussstelle Eben auf der Tauernautobahn (A10) an. Bis Juni 2021 gibt es daher im rund 400 Meter langen Tunnel Gegenverkehr.

Die Investitionen belaufen sich auf eine Gesamtsumme von neun Millionen Euro, wie die Asfinag am Montag in einer Presseaussendung mitteilt.

Erste Bauphase bis Ende des Jahres

Während der ersten Bauphase wird auf der Richtungsfahrbahn Villach gearbeitet. Somit rollt der Verkehr bis Dezember dieses Jahres im Gegenverkehr (eine Fahrspur pro Richtung) durch die Röhre auf der Richtungsfahrbahn Salzburg. Die Asfinag bringt elektrische Sicherheitstechnik wie Beleuchtung, Leiteinrichtungen, Funkanlagen und die Überkopfanzeigen bei den Portalen auf den neuesten Stand. Ebenfalls werden die Fahrbahnen im Tunnel und dessen Innenschale erneuert.   

Tempolimit von 80 km/h im Reittunnel

Bis Ende Dezember dieses Jahres ist im Tunnel auf der Richtungsfahrbahn Salzburg eine Gegenverkehrsführung eingerichtet. Es folgt eine Winterpause der Arbeiten bis Ende Februar 2021. Ab dann müssen sich die Lenkerinnen und Lenker bis Juni 2021 auf Gegenverkehr in der Tunnelröhre auf der Richtungsfahrbahn Villach einstellen. Während dieser Bauphasen gilt im Tunnel ein Tempolimit von höchstens 80 km/h.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 03:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/reittunnel-auf-der-a10-wird-saniert-92498941

Kommentare

Mehr zum Thema