Jetzt Live
Startseite Pongau
Wintereinbruch

Neuschnee-Warnung für A10 in Salzburg

Umfahrung der Tauernautobahn empfohlen

A10, Schnee, tauernautobahn APA/BARBARA GINDL
Auf die A10 soll in den kommenden Tagen viel Neuschnee fallen (Archivbild).

Der Autobahnbetreiber Asfinag hat am Dienstag eine Wetterwarnung für die Tauernautobahn (A10) in Salzburg ausgegeben. Ab der kommenden Nacht sollen bis in den Mittwoch hinein rund 50 Zentimeter Neuschnee fallen. In der Vergangenheit sorgten ähnliche Bedingungen auf der Scheitelstrecke zwischen Eben (Pongau) und Rennweg (Kärnten) immer wieder für Sperren und Verzögerungen durch hängengebliebene Lkw.

Eben im Pongau

Wie die Asfinag informierte, sei man zwar personell wie auch mit zusätzlichen Winterdienst-Fahrzeugen für den Einsatz gerüstet. Außerdem wurden Abschleppunternehmen entlang der Strecke alarmiert, um sich für den Ernstfall bereit zu halten. Sollte der Wintereinbruch heftig ausfallen, könne es jedoch zu präventiven Anhaltungen des Schwerverkehrs auf dem rechten Fahrstreifen kommen. Mit dieser Maßnahme soll zumindest der Pkw-Verkehr am Laufen gehalten werden.

A10: Umfahrung empfohlen

Der Autobahnbetreiber empfahl Lkw-Lenkern, am Dienstag und Mittwoch die A10 zu umfahren und auf die Pyhrnautobahn (A9) auszuweichen. Dort sind zwar ebenfalls Schneefälle vorhergesagt, diese sollten aber deutlich schwächer als in Salzburg ausfallen. Aktuelle Verkehrsinfos findet ihr HIER.

Die vorausgesagten Neuschneemengen bringen viele Autofahrer bereits jetzt ins Schwitzen. Zuerst mussten die Verkehrsteilnehmer mit Regen und Sturm kämpfen und nun sind diese durch die Neuschneeprognose gefordert. "Auch wenn es Warnungen im Vorfeld gibt, sind viele Verkehrsteilnehmer überrascht und unterschätzen die Situation", erklärt Renate Eschenlohr vom ARBÖ Salzburg. Häufige Gefahren sind die Bildung einer Eisschicht unter einer Schneedecke. "Diese ist nicht sichtbar und verlängert den Bremsweg um das Vielfache", warnt der ARBÖ weiter.

Wichtige Sicherheitstipps für die Fahrt bei Schneefall

  • Geschwindigkeit anpassen

Als wichtigsten Punkt rät der ARBÖ, Fuß weg vom Gas und die Geschwindigkeit entsprechend reduzieren. Bereits bei nasser Fahrbahn sollte die Geschwindigkeit um die Hälfte verringert werden und bei Schnee und Eisfahrbahn um 70 Prozent, da sich der Bremsweg um ein Vielfaches erhöht. Zusätzlich muss, wenn vorhanden, das ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) eingeschaltet bleiben. Dies verringert die Gefahr, dass das Fahrzeug ins Schleudern gerät. Wichtig ist auch, dass auf schwächere Verkehrsteilnehmer besonders Rücksicht genommen wird. Besondere Vorsicht ist in solchen Situationen bei Schulwegen, Bushaltestellen und Fußgängerübergängen geboten.

  • Vorausschauend fahren

Der sogenannte "Rundumblick" ist angesagt. Vorzeitig das Verkehrsgeschehen erkennen und die Pedale, Gas oder Bremse angemessen verwenden. Ruckartige Brems- oder Lenkmanöver vermeiden. Sollten alle Vorsichtsmaßnahmen versagen und das Auto gerät ins Schleudern: Fuß weg vom Gas, auskuppeln und in die gewünschte Richtung lenken. Unterstützend dabei ist, in die Richtung in die man Fahren möchte zu schauen. Hat das Fahrzeug ABS (Anti Blockier System) dann ist Bremsen und gleichzeitiges Lenken möglich.

  • Richtige Ausrüstung als A und O für jeden Autofahrer

Das wichtigste bei diesen Temperaturen sind Winterreifen. Die Kennzeichnung "M&S" sowie eine Mindestprofiltiefe von vier Millimetern sind per Gesetz erforderlich. Außerdem sind eine richtig gefüllte Scheibenwaschanlage sowie funktionierende Scheibenwischer für eine gute Sicht unerlässlich. Ebenso wie funktionstüchtige Beleuchtung.

Natürlich sollte auch immer ein Eiskratzer und Besen mitgeführt werden und für eingefrorene Türschlösser ein passender Enteiser. Dieser sollte in der Tasche oder Jacke aufbewahrt werden.

Für Radfahrer und Fußgänger ist es, zusätzlich bei Schneefall oder Dunkelheit im besonderen Maße, wichtig gut gesehen zu werden. Um von anderen Verkehrsteilnehmern frühzeitig wahrgenommen zu werden, rät der ARBÖ Salzburg zum Tragen von Warnwesten, Reflektorbänder und heller Kleidung.

(Quelle: APA)

  • Samstag 17°
  • Sonntag 26°
  • Montag 25°
  • Dienstag 19°
  • Mittwoch 11°
  • Donnerstag 17°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/salzburg-neuschnee-warnung-fuer-a10-82980112

Kommentare

Mehr zum Thema