Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Salzburger Innerhofer-Zwillinge duellieren sich bei Red Bull 400 in Bischofshofen

Red Bull 400 startet dieses Wochenende in Bischofshofen. Mirja Geh / Red Bull Content Pool
Red Bull 400 startet dieses Wochenende in Bischofshofen.

Sie sind erst 21 Jahre jung, gehören aber schon zu den großen Hoffnungsträgern des österreichischen Laufsports: Hans-Peter und Manuel Innerhofer. Die Zwillinge aus Neukirchen am Großvenediger treten am kommenden Samstag bei Red Bull 400 in Bischofshofen an, wo es auf der Paul-Außerleitner-Schanze gilt, 400 Meter vom Schanzenauslauf bis hinauf zum Zitterbalken so schnell wie möglich zu absolvieren.

"Mein Ziel ist ganz klar eine Platzierung auf dem Podest", erklärt Hans-Peter Innerhofer im Vorfeld des Events und freut sich auf "die wahnsinnig motivierende Stimmung."

Beinharter Kampf in Bischofshofen

Zum Bruderduell sagt er: "Ich schätze Manuel etwas besser ein, aber ich werde alles versuchen, ihn am 27. August zu schlagen." Manuel selbst erwartet sich am Samstag einen "beinharten und knappen Kampf. Ich bin gerade dabei, mich auf die Berglauf-WM Ende September in Bulgarien vorzubereiten und da ist Red Bull 400 eine gute Trainingseinheit. Ich bin ganz sicher, dass es ein spannendes Rennen wird."

1.400 Teilnehmer bei Red Bull 400

Für die Red-Bull-400-Community - 1.400 TeilnehmerInnen sind am Wochenende am Start - haben die beiden noch ihre ganz persönlichen Trainingstipps auf Lager. Manuel: "Für mich ist es sehr wichtig, Spaß zu haben, auf meinen Körper zu hören und ihm zu geben, was er braucht. Abwechslung spielt dabei auch eine große Rolle und es kommt nicht selten vor, dass ich mich auf mein Mountainbike setze oder Langlaufen gehe."

Für Hans-Peter spielen sich die Erfolge auch im Kopf ab: "Ein wichtiger Tipp für das Training ist, immer kleine und erreichbare Ziele zu setzen. So kann man immer wieder kleine Etappensiege verbuchen, um im Training mentale Stärke zu haben."

Geheimtipp für Berglauf-Insider ist - Red Bull 400./Mirja Geh / Red Bull Content Pool Salzburg24
Geheimtipp für Berglauf-Insider ist - Red Bull 400./Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Red Bull 400 auf den acht spektakulärsten Schanzen der Welt

Red Bull 400 findet zwischen Mai und September in mittlerweile acht Ländern auf den spektakulärsten Schanzen der Welt statt. Neben jener in Bischofshofen sind dies unter anderem Harrachov, Planica, Whistler Mountain und Kuopio.

Vom einstigen Geheimtipp für Berglauf-Insider ist Red Bull 400 seit seiner Premiere 2011 zum Top-Event für Spitzenathleten aus aller Welt geworden. Beim Extrem-Berglauf-Sprint bezwingen die Athleten eine Skisprungschanze in umgekehrter Richtung von unten nach oben - vom Auslauf über den Schanzentisch und den Anlauf bis zum höchsten Punkt der Schanze. Das härteste 400 Meter-Rennen der Welt fand bereits vier Mal an seiner Geburtsstätte, der Skiflugschanze am steirischen Kulm statt, die sechste Ausgabe ist wie schon im vergangenen Jahr im August auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen im Salzburger Pongau zu Gast. Neben Bischofshofen gibt es 2016 noch folgende Austragungsorte: Almaty (KAZ), Kuopio (FIN), Titisee-Neustadt (GER), Whistler Mountain (CAN), Harrachov (CZE), Planica (SLO), Park City (USA).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 02:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/salzburger-innerhofer-zwillinge-duellieren-sich-bei-red-bull-400-in-bischofshofen-53608345

Kommentare

Mehr zum Thema