Jetzt Live
Startseite Pongau
Salzburger Honigabfüller

Spitz übernimmt Honigmayr

Honig, SB APA/dpa/Oliver Berg
Das Traditionsunternehmen Honigmayr aus Salzburg gehört ab sofort zu Spitz (Symbolbild).

Das Salzburger Unternehmen Honigmayr ist bekannt für seine Imkereiprodukte. Nun bekommt es einen ebenso bekannten neuen Eigentümer: Das Familienunternehmen Spitz übernimmt mit 1. April.

Die oberösterreichische Spitz-Gruppe – bereits Inhaber der Marken Gasteiner Mineralwasser, Auer, Blaschke, Puchheimer und Goal – hält ab sofort 100 Prozent an dem Unternehmen.

2.600 Tonnen Honig pro Jahr

Gegründet von Sepp Mayr füllt das Traditionsunternehmen seit 1920 Honig ab. Seit 1996 ist der Firmenhauptsitz in Tenneck (Pongau). Dort werden jedes Jahr rund 2.500 bis 2.600 Tonnen natürlicher Bienenhonig abgefüllt. 10 bis 15 Prozent davon kommen aus Österreich, ein wichtiger Anteil wird aus Mittel- und Südamerika bezogen. Honigmayr kann pro Tag bis zu 16 Tonnen Bienenhonig verarbeiten, der Exportanteil betrug zuletzt an die 30 Prozent.

Familienunternehmen Honigmayr beschäftigt 28 Mitarbeiter und setzte zuletzt bei steigender Tendenz rund 13 Millionen Euro um. Die auf dem Firmenportal "Wirtschafts-Compass" verfügbare Gewinn- und Verlustrechnung wies für das Geschäftsjahr 2017 einen Gewinn von 280.000 Euro aus.

Honigmayr soll im Pongau bleiben

Den Firmensitz im Pongau will man erhalten. Der bisherige Geschäftsführer Halmut Gratschmaier wird Spitz in den kommenden Jahren weiterhin beraten. Spitz will die Salzburger Honigmarke in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 06:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/salzburger-unternehmen-honigmayr-von-spitz-uebernommen-68138563

Kommentare

Mehr zum Thema