Jetzt Live
Startseite Pongau
Stundenlanger Einsatz

89-Jähriger in Schwarzach in Auffangnetz gefunden

B311 und Bahnstrecke für Rettung gesperrt

Ein glückliches Ende nahm am Donnerstag eine Suchaktion in Schwarzach (Pongau): Ein abgängiger, dementer 89-Jähriger wurde in den Morgenstunden von den Einsatzkräften in einem Steinschlag-Netz oberhalb der Bahnstrecke gefunden. Der Mann war unverletzt, aber unterkühlt.

Schwarzach im Pongau

Der Mann war seit Mittwochabend aus einem Seniorenheim in Schwarzach abgängig. Feuerwehr, Polizei, Berg- und Wasserrettung waren mit rund 60 Mann und Suchhunden im Einsatz. Das gesamte Ortsgebiet sowie die Salzach und deren Uferböschungen wurden abgesucht. Der Einsatz musste gegen Mitternacht aufgrund von Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden.

Schwarzach: 89-Jährigen in Auffangnetz entdeckt

Um 7 Uhr setzten die Einsatzkräfte die Suche fort. Gegen 8 Uhr konnte der Abgängige dann mithilfe des neuen Rettungs-Jet-Ski der Wasserrettung in einem Auffangnetz oberhalb der Bahnstrecke entdeckt werden. "Er ist verwirrt und unterkühlt, sonst aber in guter Verfassung", gab Feuerwehr-Abschnittskommandant Roman Spiegel gegenüber SALZBURG24 an.

Bergung per Rettungstau

Die Einsatzkräfte von Bergrettung und Feuerwehr wurden über Funk zur abgängigen Person dirigiert. Nach Erstversorgung durch die Einsatzkräfte wurde der 89-Jährige unterkühlt, aber ansprechbar per Seilbergung mit dem Rettungshubschrauber "Martin 1" aus dem unwegsamen Gelände gerettet und in das Krankenhaus Schwarzach geflogen. Der Einsatz dauerte bis etwa 9 Uhr. Die B311 und die Bahnstrecke waren während des Einsatzes gesperrt. 

Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Schwarzach, St. Veit und St. Johann, die Wasserrettung Schwarzach, die Bergrettung St. Johann, die Polizei mit einer Suchhundestaffel sowie das Rote Kreuz und der Rettungshubschrauber Martin 1.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.09.2020 um 10:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/schwarzach-89-jaehriger-in-steinschlag-netz-gefunden-92317936

Kommentare

Mehr zum Thema