Jetzt Live
Startseite Pongau
Einige halbe Bier nach Streit

Alkolenker kracht in St. Johann in Brückenpfeiler

Zwei Verletzte bei Unfall auf Großarler Landesstraße

Betrunken krachte ein 28-jähriger Pinzgauer letzte Nacht auf der Großarler Landesstraße (L109) mit seinem Auto in einen Brückenpfeiler. Ein Streit hatte ihn wohl veranlasst, "mehrere große Bier“ zu trinken.

Sankt Johann im Pongau

In St. Johann im Pongau ereignete sich Mittwoch kurz vor Mitternacht ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein 28-jähriger Pinzgauer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von auf der Großarler Landestraße links von der Fahrbahn ab und krachte in einen Brückenpfeiler, schildert die Polizei den Unfall. Bei dem Unfall wurden der Lenker und seine 17-jährige Beifahrerin verletzt.

St. Johann: Streit führt zu Unfall

Ein durchgeführter Alkomattest beim 28-Jährigen ergab einen Wert von 0,8 Promille. Ihm wurde vor Ort der Führerschein abgenommen. Der Fahrzeuglenker gab bei der Erstbefragung durch die Polizei an, aufgrund eines Familienstreites bei einem Freund "mehrere große Bier" getrunken zu haben. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Die freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau barg das stark beschädigte Fahrzeug.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 12:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/st-johann-alkolenker-kracht-in-brueckenpfeiler-124181998

Kommentare

Mehr zum Thema